Baywatch lässt grüssen

Die ersten heißen Tage im April haben schon den Sommer 2018 angekündigt. Das Thermometer stieg rasant. Zeit für eine neue Badehose! Hier sind die Bademodetrends für Herren im Sommer 2018

Egal ob für den Strand, Freibad oder den heimischen Swimmingpool – eine Badehose sollte im besten Falle nicht nur funktional, sondern auch modisch sein. Dabei kommt es immer darauf an, was der Tag am Wasser bringen soll. Für jede Aktivität gibt es die richtige Badehose.

Kurz? Eng? Lang? Weit?

Man(n) hat die Qual der Wahl bei der passenden Badehose. Kurz und knapp oder weit und lässig? Schlicht, Streifen oder ausgefallene Muster? Hier sind die drei beliebtesten Varianten.

Der Retro Style – Trunks

Die engen Retroshorts versprühen den Copacabana Flair der 70er. Ob mit stylischen Muster oder klassisch, dezenten Streifen – in Trunks macht man sowohl am Beach als auch am Pool eine gute Figur. Ein besonderes Retroflair versprühen Trunks mit Kordel am Bund. Auf jeden Fall sind die eng anliegenden Shorts ein Allrounder für den Sommer am Wasser.

Die lässige Variante – Surfshorts

Wer es lässiger mag, trägt Surfshorts. Prints wie Hawaiilook mit Blumen oder floralen Mustern passen perfekt zu dieser etwas längeren und weiteren Hosenform. Die bunten Shorts garantieren perfekte Bewegungsfreiheit auf dem Surfbrett und kommen auch auf der Beachparty nach der Session gut an. Life’s better in Boardshorts!

Der Sportler – Slips

Wer morgens vor der Arbeit noch ein paar Bahnen in Schwimmbad ziehen will, für den sind die klassischen Badeslips zu empfehlen. Der knappe Stoff trocknet schnell und minimiert den Widerstand im Wasser. Im klassischen Look liegen modebewusste Männer mit Badeslips stets im Trend. Ein weiterer Vorteil: Je weniger Stoff, desto mehr Bräune. Perfekt also für den sommerlichen Teint! Generell gilt für den Badesommer 2018: Egal ob stylishe Trunks, lässige Surfshorts oder sportliche Slips – Retro geht immer.