Das passende Outfit für das Vorstellungsgespräch - für Ihn

Das passende Outfit für das Vorstellungsgespräch - für Ihn

Sie haben sich erst vor kurzem für einen Job beworben und wurden nun zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Super! Das ist ihre Chance um einen guten Eindruck zu hinterlassen.
Der erste Eindruck beginnt mit dem Auftreten. Es heißt nicht umsonst: Kleider machen Leute.

Sie haben sicherlich schon oft Tipps bekommen wie man sich am Besten hierfür kleidet.
Doch hier ist der Haken: Es gibt kein Patentrezept. Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Vorstellungen und Visionen im Bezug auf ihre Mitarbeiter. Es macht einen Unterschied ob Sie sich als Auszubildender im Kfz-Betrieb oder als Abteilungsleiter in einer Großbank bewerben.

Stellen Sie sich vor einem Bewerbungsgespräch also die folgenden Fragen:

  • Wer sind meine Gesprächspartner, welche Funktion haben sie und wo stehen sie in der Hierarchie?
  • Auf welche Stelle bewerbe ich mich und welche Kleidung wäre für diese Position angemessen?

Hier unsere Dresscodes für die verschiedenen Branchen:

1. Konservatives Unternehmen

1. Konservatives Unternehmen

Hier gilt ganz klar: Suit up!
Klassisch und konservativ – das sind die Schlagworte, die Sie im Hinterkopf behalten sollten:

  • moderner, klassisch geschnittener Anzug
  • Farben: dunkelblau, schwarz, grau
  • gebügeltes, langärmliges Hemd
  • Krawatte
  • Gürtel und Lederschuhe in gleicher Farbe
  • ordentlicher Haarschnitt
  • Ledertasche

Hier sollten Sie darauf achten so seriös wie möglich zu wirken. Deshalb ist ein klassischer Anzug hier ein Muss. Jedoch sollte er ebenfalls modern sein, zu ihnen passen und eine perfekte Passform besitzen. Es ist zum Beispiel zu beachten dass der Hosensaum ein Zentimeter oberhalb des oberen Schuhabsatzrandes enden sollte.

2. Unternehmen mit Business Casual - Dresscode

2. Unternehmen mit Business Casual - Dresscode

Hier bietet sich schon mehr Freiraum. Business Casual bedeutet die gehobene Freizeitkleidung.  Alles hängt natürlich davon ab, wie casual die tägliche Kleiderordnung letzten Endes wirklich ist. Für ein Unternehmen dass nicht so sehr konservativ ist können Sie sich an folgende Richtlinien halten:

  • Hose und Hemd
  • Hose und T-Shirt (sehr Casual)
  • Hose mit Hemd und Sakko (ohne Krawatte)
  • Hose mit Hemd und Weste (ggf. mit Krawatte)
  • schöne Schuhe/Gürtel
  • Ledertasche mit Schulterriemen

3. Start-Up Unternehmen

3. Start-Up Unternehmen

Ein Startup beschreibt ein kürzlich gegründetes Unternehmen mit einer innovativen Geschäftsidee. Diese Unternehmen werden sehr oft von jüngeren Generationen geleitet. Hier sollten Sie professionell und zugleich locker wirken:

  • dunkle Jeans
  • Hemd (obersten Knopf offen tragen)
  • Weste oder Sweatshirt
  • geschlossene Schuhe
  • Ledertasche mit Schulterriemen

Tattoos sollte man vorerst versuchen zu verbergen, da vor allem konservative Unternehmen diese als unseriös ansehen könnten. Also wenn Sie einen Anzug zum Vorstellungsgespräch wählen, können Sie davon ausgehen dass das Unternehmen es eventuell vorziehen würde, keine auffälligen Tattoos zu sehen.
Falls Sie sich bei einem Start-Up Unternehmen bewerben ist es vermutlich okay dass ihre Tattoos sichtbar sind. Diese werden sowieso wahrscheinlich früher oder später zu sehen sein. 

Schmuck ist in Ordnung, solange er passt und nicht zu auffällig ist (keine Sonnenbrillen!)

Es läuft im Endeffekt alles darauf hinaus, die Unternehmenskultur zu kennen und zu verstehen. Wenn Sie ihr Outfit daraufhin anpassen, sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.
Außerdem solltest Sie sich natürlich immer wohlfühlen im gewählten Outfit. Vergessen Sie nicht ihren persönlichen Stil zu unterstreichen während Sie immer noch professionell wirken. 

Jetzt sollten Sie gut vorbereitet sein -  Wir von Jost wünschen Ihnen viel Erfolg und sind gerne für Sie da wenn Sie rund um ihr Outfit Beratung wünschen! Sprechen Sie uns einfach an.